Künstlerische Leitung

Michael Krause, künstlerischer Leiter

Michael Krause, geboren 1962, erhielt nach dem Studium der Schulmusik und Physik seine künstlerische Ausbildung zum Dirigenten bei Professor Wehnert (Hannover). Wesentliche Impulse für die Arbeit mit Chören verdankt er außerdem Gudrun Schroeffel (Hannover), Martin Schmidt (Karlsruhe) und Helmut Rilling (Stuttgart).

Assistenztätigkeiten beim Marburger Bachchor und der Sommer-Akademie J.S. Bach (Stuttgart) komplettierten seine musikalische Ausbildung.

Von 1992–1995 betreute Michael Krause neben dem Referendariat in Osnabrück den Cloppenburger Kinderchor und gründete dort eine Singschule mit 150 Kindern und Jugendlichen. 1994 wurde er zum stellvertretenden Domkantor am Hohen Dom zu Osnabrück berufen.

Seit 1995 ist er als Musik- und Physiklehrer am Otto-Hahn-Gymnasium in Göttingen tätig. Dort war er maßgeblich am Aufbau des Musikzweiges der Schule beteiligt und ist seit 2009 dessen Leiter.

Im Jahr 2003 übernahm Michael Krause die künstlerische Leitung des Göttinger Knabenchors in Zeiten einer Chorkrise. Seither ist ein kontinuierlicher Wiederaufbau des Chores gelungen, was sich neben zahlreichen Konzerten im In- und Ausland auch in der Aufführung größerer Werke und anspruchsvoller Musik-Projekte niederschlägt. Konzerte mit namhaften Orchestern und Auftritte bei den Internationalen Händelfestspielen in Göttingen gehören wieder regelmäßig zum Jahresprogramm des Göttinger Knabenchors.